Service-Navigation

Suchfunktion

Neuer Kurs für Garten- und Landschaftsbauer an der LVG Heidelberg: Sozialpartnerschaftliches Qualifizierungsprojekt "GaLa-Q"

Neu an der LVG ist eine mehrwöchige Weiterbildungsmaßnahme für zukünftige Baustellenleiter und für Gärtner, die ihr Wissen in der Vegetationsflächenpflege vertiefen wollen. Der erste Kurs ist im November erfolgreich gestartet. 17 Teilnehmer haben den Kurs „Qualifizierung Baustellenleitung im Garten- und Landschaftsbau“ in Angriff genommen.

Das Foto zeigt die Teilnehmer mit Schulleiter Christoph Hintze (hinten, 3.v.l.), Kursleiterin Melanie Selcho (vorne, 3.v.l.), Referent Rainer Gehrig, MVV Regioplan GmbH (vorne, 2.v.l.).


Bauen – Boden – Baum und Grün

so der Titel der Fachtagung des Sachgebiets Landschaftsbau der LVG Heidelberg am Mittwoch, 21. November 2018.

Die mehr als 90 Teilnehmer der Veranstaltung sorgten für eine volle Aula. Nach der Begrüßung des Schulleiter Christoph Hintze und den allgemeinen Hinweisen zur Fachtagung von Alexander Prell ging es dann in den fachspezifischen Teil. Auf dem Programm standen vielfältige und aktuelle Themen des Garten und Landschaftsbaus

→  weitere Informationen im PDF


"Vielfalt im Feld, im Garten und auf dem Teller"

war das diesjährige Motto der Vortragstagung im Gemüsebau. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten sich mit Know-How zur Kultur von Wildkräutern in der ökologischen Variante oder im erdelosen Anbau versorgen. Sabine Reinisch und Thorsten Bornwaßer, LVG Heidelberg, informierten umfangreich. Urban Gardening Systeme sind gefragt, und der Markt hierfür sollte durchaus als Absatzchance auch für den Gemüsegärtner genutzt werden, so der Referent Robert Koch, LVG Heidelberg. Erstaunlich ist die Vielzahl an Systemen, die zur Verfügung stehen. An der LVG Heidelberg standen einige Modelle auf dem Prüfstand.

→  weitere Informationen im PDF


Aktuelle Aspekte im Friedhofswesen

Mit neuesten Entwicklungen im Friedhofswesen befasste sich die diesjährige Fachtagung der Staatlichen Lehr – und Versuchsanstalt für Gartenbau, Heidelberg (LVG) und der Gartenakademie Baden-Württemberg e.V.

Bundesweit tätige Referenten berichten aus ihrer langjährigen Praxis. Rund 120 Fachbesucher nahmen an der abwechslungsreichen Tagung teil.

Den Praxisteil eröffnete Rainer Koch (LVG) mit Versuchsergebnissen zur Grabbepflanzung. Dabei ging der Referent insbesondere auf mögliche Buchsersatzpflanzen und Bodendecker sowie deren Überwinterungseigenschaften und Sommerpräsentation ein. Eberhard Goebel vom Institut für kommunale Haushaltswirtschaft aus Helsa berichtete in zwei kurzweiligen Vorträgen interessante Aspekte zur Friedhofsentwicklungsplanung in Bezug auf die Optimierung der Wirtschaftlichkeit und zur Gebührengestaltung neuer Grabtypen.

Vor der sich anschließenden Exkursion zum Heidelberger Bergfriedhof präsentierte der Betriebsleiter der Friedhöfe Heidelberg, Wolfgang Becker, das Konzept und die Gestaltung des neuen „Erinnerungsgarten der Kulturen“. Als bundeweit erster Friedhof wurde dort ein Gelände gestaltet, welches das Zusammenleben der Kulturen, Regionen und Religionen in seiner Bepflanzung und Weggestaltung widerspiegelt. Die fachliche Führung übernahmen Christoph Hilligardt, Bernd Kamm und Wolfgang Becker.


Wildkräuter machen auch eine gute 'Figur' beim kulinarischen Laufsteg im Modehaus

Für eine Veranstaltung der besonderen Art wurden Wildkräuter, Asiasalate und Blattsalate von den Gemüsegärtnern und Gärtnerinnen der LVG produziert.

Bei engelhorn Mode im Quadrat im Rahmen des Gourmetfestivals 2018 konnten die Salate, dekorativ im vertikalen Anbausystem Aponix von Marco Tidona präsentiert, angeschaut und verkostet werden.

Die Resonanz war hoch und es zeigt sich, dass auch Gemüsepflanzen für eine attraktive Performance geeignet sind.

→  weitere Informationen im PDF


Exkursion der Studierenden Gemüse Kurzeitklasse 2018/2019 in das Handschuhsheimer Feld in Heidelberg

Geschnitten, in Scheiben oder in Würfeln – Was darf es sein?

Ideen für die Vermarktung sind gesucht. Der Gemüsebaubetrieb Jürgen Grieser begann schon vor 20 Jahren durch die immer schwieriger werdende genossenschaftlichen Vermarktung fertig geschnittene bzw. portionierte Salate und anderen Gemüsearten küchenfertig bearbeitet herzustellen und zu vermarkten. Der Anbau der Ware erfolgt hierbei mit Ausnahmen von Möhren und Fruchtgemüse im Winter weitgehend im eigenen Betrieb. Vorteil dabei ist, dass auch nicht handelsfähige Ware durch Ausschneiden bzw. Entfernen von Schadstellen verarbeitet werden kann. Da regionale Ware derzeit von den Abnehmern bevorzugt wird, ist auch hier beim Absatz zu punkten.

→  weitere Informationen im PDF


Agrarkommissar Phil Hogan beeindruckt von der LVG-Bildungsarbeit

Wie können neuartige digitale Medien sinnvoll in die praktische Bildungsarbeit einbezogen werden? Die LVG Heidelberg gab auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest in Bad Cannstatt Einblicke in die Erforschung pädagogisch wertvoller Methoden. Die größte Aufmerksamkeit bekamen die von der LVG entwickelten Anwendungen in Virtual Reality (VR). Zahlreiche hochrangige Politiker setzten sich VR-Brillen auf und gingen auf eine VR-Tour in ein Tomaten-Gewächshaus.

Phil Hogan reist ins "Tomatenland".
Die Amtschefin des MLR Baden-Württemberg Frau MD Grit Puchan (2. Bild links) setzte sich ebenfalls eine VR-Brille auf.


vlf-Bildungspreis

Der Landesverband Landwirtschaftlicher Fachbildung Baden-Württemberg verleiht laut seiner Homepage, den vlf-Bildungspreis für besonders kreative, innovative und praxistaugliche Projekte in der Land- und Hauswirtschaft in Baden-Württemberg. Damit soll der Fleiß und das Engagement der angehenden Meisterinnen und Meister der Land- und Hauswirtschaft gewürdigt werden. Eine Jury, bestehend aus vlf-Vorstandsmitgliedern, Vertretern der Schulaufsicht, bzw. des Ministeriums Ländlicher Raum und Fachschullehrern hat die Bewertung vorgenommen.

Die Fachschulklasse 65 der LVG Heidelberg nahm an dem Wettbewerb mit dem Planungsprojekt „1000 Ideen, ein Garten“ teil und wurde mit dem 2. Platz ausgezeichnet.


Teambuilding-Seminar Unterhöllgrund

Vom 19. bis 20. September ging es für die Studierenden der Fachschulklasse 66 zum Teambuilding-Seminar nach Unterhöllgrund im Odenwald. Nach einer Wanderung durch die beeindruckende Wolfsschlucht erwartete die Studierenden und Lehrkräfte ein leckeres Abendessen im Landschulheim Unterhöllgrund. Der Abend wurde für entspannte Gespräche zwischen den „Neuen“ und Ihren Lehrkräften genutzt. Am nächsten Tag stellten die Studierenden bei einem Seminar ihre Teamfähigkeit unter Beweis, bevor es am Nachmittag wieder zurück ging.


LVG Heidelberg empfängt italienische Studenten aus San Michele (Norditalien)

Wie in den vergangenen Jahren besuchten uns auch in diesem September wieder Studenten aus San Michele, Italien.

Bei zahlreichen Exkursionen zum Schwetzinger Schloßpark, nach Viernheim mit dem Thema Regenwassermanagement, in den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim und in den Luisenpark in Mannheim wurden manche der im Unterricht besprochenen Inhalte vertieft.

→  weitere Informationen im PDF


GaLaBau 2018

Auch in diesem Jahr war die LVG auf der GaLaBau-Messe in Nürnberg vertreten. Am Stand trafen sich nicht nur ehemalige Schüler, sondern auch Vertreter der Verbände, Prüfer, Referenten und Betriebe aus der Rhein-Neckar-Region.

Neben guten Gesprächen bei Kaffee und Gebäck, gab es reichlich Informationen über unsere Ausbildung -und zwar analog, digital und virtuell. Ein echter Magnet war unser neues Kugelspiel, das großen Anklang fand. Ein herzliches Dankeschön geht an die Baumschule Schlegel, die uns Pflanzen für die Standgestaltung zur Verfügung stellte.

Im GaLaBau-Experten Forum referierte Holger Strunk zum Thema "Digitales Lernen im GaLaBau"


Wir begrüßen unsere 50. Kurzzeitklassen, 66. Fachschulklasse und den 55. Lehrgang Fachagrarwirt Baumpflege

 


Fachtagung Zierpflanzenbau 2018

Auf der Sommertagung am 4. Juli 2018 standen vielversprechende Sorten aus dem Beet- und Balkonblumensortiment, aber auch aus dem Freilandschnittsortiment im Fokus. Zum Thema Pflanzenschutz referierten Experten über das wichtige Resistenzmanagement sowie die Auswirkungen verschiedener Wirkstoffe auf Honig- und Wildbienen. Vorträge über Mandevilla als Nischenkultur, Urban-Gardening-Systeme sowie Blüten für Bestäuber ergänzten die aktuellen und wertvollen Fachinformationen.

Zahlreiche Besucher nutzten den Tag um sich mit Kollegen und Ausstellern auszutauschen. Auf den Versuchsflächen wurden umfangreiche Sortimente aus neuen und bewährten Sorten begutachtet und diskutiert. Erdgebundene und erdlose vertikale Systeme stießen besonders bei Vermarktern auf großes Interesse.

Wir danken allen Besuchern für die vielen positiven Rückmeldungen. Die nächste Sommertagung findet am Mittwoch, den 3. Juli 2019 statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Ministergespräch auf dem Festival für digitale Bildung in Heidelberg

Am 04.07.2018 fand das "Festival für digitale Bildung" in der Halle_02 in Heidelberg als Auftakt einer Veranstaltungsreihe der Landesregierung Baden-Württemberg zu zentralen Themen der Digitalisierungsstrategie digital@bw statt. Unter dem Motto "Bildung ist Zukunft und Zukunft ist digital" wurde in Ausstellungen und Workshops ein Blick auf Potentiale digitaler Technologien geworfen.

Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Peter Hauk sprach mit Schülern und Schülerinnen der Fachschulen für Landwirtschaft, auch mit unseren angehenden Gärtnermeistern Robert Aßmann und Jan Walter Hochleitner. Sie schilderten Ihre Eindrücke und Erfahrungen aus dem blended learning Konzept der Meisterausbildung.

Die LVG Heidelberg präsentierte am sehr gut besuchten Stand auf dem "Markt der Möglichkeiten" einen virtuellen Rundgang durch ein Tomaten-Gewächshaus .


Heidelberger Rasentag 2018

Am 14. Juni fand in der LVG Heidelberg der Heidelberger Rasentag statt, bei dem informative Vorträge rund um das Thema Rasen angeboten wurden.

Die Vortragenden referierten am Vormittag über vielfältige Themen aus Praxis und Forschung wie:

Prof. Martin Bocksch „Vom Rasenschnitt und dessen Einfluss auf die Rasenqualität“
Prof. Dr. Wolfgang Prämaßing „Rasenkrankheiten und Fremdarten“
Dipl. Biologe Bernd Walther „Wühlmäuse, Maulwurf und Co“
Micha Mörder „Autonomes Mähen von Großflächen“
Nach der Mittagspause hat Bernd Hoffstedde „Den Einsatz von Drohnen zur Beurteilung von Rasenflächen“ in Theorie und Praxis vorgestellt.

Besonders rege interessiert waren die Teilnehmer an dem anschließenden Workshop zur Gräserbestimmung, zudem vorab Dr. Gabriela Schnotz eine theoretische Einführung gegeben hat. Der Workshop fand in kleinen Gruppen statt, so dass jeder Teilnehmer die Chance hatte, ein Stück Grün in den Händen zu halten und nach den Besonderheiten mit scharfem Auge und/oder Lupe zu forschen.


Exkursion Schwetzingen am 12.06.2018

Am Dienstag den 12.06.2018 besuchten die Fachschüler des diesjährigen Meisterlehrgangs den Schlosspark Schwetzingen im Rahmen einer Exkursion.
Bei trübem, aber trockenem Wetter konnten die Schüler den Gartenteil im barocken Stil und den landschaftlich gestalteten Gartenteil erkunden.

Entdeckungen gab es viele zum Beispiel:
- Parterres und Boskette im barocken Gartenteil mit dem Arionbrunnen
- Badhaus
Brunnen mit den Wasserspeienden Vögeln
"Ende der Welt" (Perspektiv)
Ruinenbauwerk "Römische Wasserleitung"
Skulpturen
verschiedene Bauten wie der Tempel der Botanik oder die Türkische Moschee

Die Fachschüler wussten aus eigener Erfahrung, wie viele Pflege- und Arbeitsstunden in den Schlosspark Schwetzingen investiert werden müssen und was es heißt die vielen Hecken, die bis zu 10 m in die Höhe ragen, zu schneiden.
Nach den schönen Stunden im Schlossgarten ging es anschließend in ein Lokal zum leckeren Pizza-Essen.


Versuchskoordination mit Fokus auf Beet- und Balkonpflanzen

Der bundesweite Arbeitskreis B&B, mit Vertretern aus den Versuchsanstalten Ahlem, Bad-Zwischenahn, Erfurt, Dresden und Stuttgart, traf sich Ende Juni gemeinsam mit Fachgruppe Jungpflanzen / ZVG an der LVG. Diskutiert wurden neben aktuellen Entwicklungen im Verkaufssegment Beet- und Balkonpflanzen vor allem auch relevante Versuchsfragen für die kommende Saison. Ein ausführlicher Rundgang durch die Versuchsanlagen der LVG und eine ausgesprochen informative Führung durch den Betrieb Waibel in Mannheim rundeten das Treffen ab.


Radtour durch den "Landwirtschaftspark" Pfaffengrund

An einem sonnigen Freitagnachmittag wurden interessierte Bürger und Bürgerinnen der Stadt Heidelberg zu einer informativen Fahrradtour durch die landwirtschaftlichen Flächen des Pfaffengrundes eingeladen. Initiiert wurde die Tour im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) 2018 in Heidelberg. Der sogenannte „Landwirtschaftspark“ ist ein neues Freiraum- und Bildungsprojekt, das im Rahmen eines Kooperationsnetzwerkes entsteht.

Ein wichtiges Ziel der Radtour war es, die Nutzungskonflikte zwischen Stadt, Landwirtschaft und Landschaft zu verdeutlichen und bisherige sowie neue Perspektiven zur Weiterentwicklung des Gebietes zu erläutern. Neben den verschiedenen Stationen wie z.B. der Biogasanlage des Pfistererhofes, dem Aponix-System, dem Airfield oder des Geflügelhofes Ehrler war auch die LVG Heidelberg als ortsansässige Bildungs- und Forschungseinrichtung gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg mit der Station „Bohnengarten der Welt“ vertreten.

Heike Sauer und Prof. Jäkel stellten Bohnen aus aller Welt und deren kulturellen, gärtnerischen und ernährungsphysiologischen Nutzen vor. Die fahrbaren Bohnengärten machten beispielhaft Möglichkeiten des urbanen Gärtnerns für Jung und Alt deutlich.


Exkursion der Fachschulklasse an den Bodensee

Die mehrtägige Exkursion unserer Fachschulklasse führte in diesem Jahr an den Bodensee. Neben dem Klassiker Insel Mainau besuchte die Gruppe die ersten Baustellen der LGS Überlingen 2020, sowie Betriebe auf der deutschen Seite und der Schweiz.

Auf der Rückfahrt legten wir einen Zwischenstopp bei der Staudengärtnerei Gräfin Zeppelin ein. Nach dieser entspannten Klassenfahrt geht es nun an die Vorbereitungen auf die mündliche Meisterprüfung.


Übergabe des neuen Wirtschaftsgebäudes durch Vermögen und Bau B-W an die LVG Heidelberg


Tag der offenen Tür am 1. Juli 2018

Am 1. Juli 2018 findet wieder der Tag der offenen Tür statt. Die LVG wird von 10:00 bis 17:00 Uhr ihr Tore öffnen. Kommen Sie gerne vorbei, spazieren über das Gelände und informieren sich über Themen rund um den Gartenbau. Auch für Kinder wird einiges geboten. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

→  weitere Informationen im PDF


Koreanischer Besuch vom National Institute of Crop Science in der LVG


Abschlussveranstaltung BeProBW – Bewässerungsprognose Baden-Württemberg

Das neu entwickelte, webbasierte Bewässerungsprognoseprogramm ist ein wertvolles Hilfsmittel, um in kurzer Zeit eine Wasserbedarfsplanung für Betriebe oder Regionen kalkulatorisch zu erstellen, so lautete zusammengefasst, der Erfahrungsbericht und das Fazit von Martin Zimmermann (Überbetriebliche Beratung im Gartenbau - Umweltgerechte Produktion im Erwerbsgartenbau, Landratsamt Göppingen)

→  weitere Informationen im PDF


Zweiter bundesweiter Azubi-Tag im Gemüsebau an der LVG Heidelberg am 21. April 2018

Auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (vertreten durch Lars Winkelmann) und der Bundesfachgruppe Gemüsebau (Geschäftsführer Jochen Winkhoff) kamen Auszubildende aus dem gesamten Bundesgebiet an die LVG Heidelberg, um für die Abschlussprüfung „zu üben“. Nachdem Ralph Kleint, zuständige Stelle für die Ausbildung Gärtner/in am RP Freiburg, den Ablauf der Prüfung vorgestellt hatte, waren die Auszubildenden selbst an der Reihe. An vier Prüfungsstationen konnte das Wissen bzw. das Können unter Beweis gestellt werden. Die „Prüfer“ (Hr. Bornwaßer, Hr. Kleint, Hr. Klose, Hr. Stahl, Hr. Stein) gaben den Prüfungsgruppen dabei wertvolle Tipps und Informationen.

→  weitere Informationen im PDF


54. Kurs Fachagrarwirt/in Baumpflege und Baumsanierung

Am 06. März haben 18 Studierende die Weiterbildung zum staatlich geprüften Fachagrarwirt/in für Baumpflege und Baumsanierung an der LVG Heidelberg begonnen. In der Betriebswirtschaft ging es gleich mit einer Gruppenarbeit im EDV-Raum zum Thema Unternehmensformen los. Das Team der LVG wünscht einen erfolgreichen Start in den Kurs.


GaLabauCamp der Junggärtner an der LVG

Im Zeitraum vom 14.3 bis 15.3 fand an der LVG ein intensiver Workshops mit dem Thema Digitalisierung im Betrieb und auf der Baustelle statt. Die Teilnehmer konnten sich einen Überblick über die digitalen Potentiale in den verschiedenen Feldern des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus verschaffen. Hier zu sehen: Gartenbau in der virtuellen Realität www.vrlvg.de


Fachexkursion der Fachrichtung Staudengärtnerei im März 2018

Der Besuch des Familienbetriebes Stauden Merz GbR in Offenbach / Rumpenheim am Main, sowie der botanische Garten in Frankfurt standen auf dem Programm des Fachexkursionswintertages. Auf mehr als 2 Hektar Freiland– und Gewächshausfläche produziert der Betrieb Merz als Lieferant von Solitärstauden und Gräsern verschiedene Gartencenter, Gartenbaumschulen, Facheinzelhandel und Weitervermarkter. Mit eigenen Sorten bereichern sie das Angebot. Durch Zugabe von effektiven Mikroorganismen im Substrat und auf den Blättern fördern sie das mikrobielle Umfeld. Der botanische Garten besitzt ein ca. 8 Hektar großen Gelände und über 5000 Arten von Freilandpflanzen. Pflanzen und Pflanzgemeinschaften der heimischen mitteleuropäischen Flora und ostasiatische und nordamerikanische Sonderabteilungen werden den Besuchern mit Hilfe von Beschilderungen und Texten näher gebracht. Alles in Allem ein sehr interessanter Tag, der uns die Vielfalt in der Staudenwelt beeindruckend näher brachte.


Florensisgruppe zu Besuch

Züchter und Produktmanager aus mehreren europäischen Ländern treffen sich in der LVG zur Bewertung der Versuche zu frühjahrsblühenden Stauden und Primeln.


Optimierung von Pflanzenschutzstrategien für einen nachhaltigen und ökologischen Zierpflanzenbau

Im Rahmen des BÖLN-Projektes „Optimierung von Pflanzenschutzstrategien für einen nachhaltigen und ökologischen Zierpflanzenbau“ führt die LVG Heidelberg seit Oktober 2017 Praxisversuche in Zusammenarbeit mit der Gärtnerei Umbach in Heilbronn durch. Zur Weiterentwicklung nachhaltiger Anbauverfahren liegt aktuell der Versuchsschwerpunkt auf der Schafwolle als Bevorratungsdünger bei Bellis und Myosotis. Die Bellis wurden am 22.02.18 ausgewertet. Zudem findet im Betrieb auch ein kontinuierliches Blattlausmonitoring statt, um Rückschlüsse zum Blattlausvorkommen sowie zur Parasitierung durch verschiedene Arten von Schlupfwespen schließen zu können. Weitere Informationen zum BioZier-Projekt wie beispielsweise Ziele, Partner oder Leitbetriebe finden Sie unter: http://www.bio-zierpflanzen.de/projektpartner/


Exkursion Garten- und Landschaftsbau

Der Exkursionstag führte die Meisterklassen des Garten- und Landschaftsbau`s nach Iffezheim zum Betonstein-Hersteller KRONIMUS und zum GaLaBau-Betrieb GRÜN-SYSTEM-BAU in Rheinmünster.


Gemüseexkursion 2018

Gemüsejungpflanzen, insbesondere auch für das Elsass, Wildkräuter-AsiaGreens für die Gastronomie und Tomaten in Steinwolle: Interessante und informative Einblicke in die Gärtnerei Postweiler GmbH gewährte der Inhaber Herr Postweiler.

weitere Informationen im PDF


Am kältesten Tag ein Ausflug ins Warme - Die Zierpflanzenbauer auf Exkursion

Gut gewählt waren die Exkursionsbetriebe für die abschließende Lehrfahrt der Kurzzeitklasse Zierpflanzenbau. Gemeinsam mit der Fachschule machten sich 18 angehende Zierpflanzenmeister auf den Weg nach Gensingen und Wiesbaden. In Gensingen verlassen jährlich 58 Millionen Stecklinge den Jungpflanzenbetrieb Kientzler. Die Hauptauslieferungszeit liegt in den Wochen 8 - 12, daher waren viele Arbeitsgänge direkt vor Ort zu begutachten. Herzlichen Dank an den Gesamtkulturleiter Herrn Daniel Hesse, für die kurzweilige und sehr informative Führung trotz Arbeitsspitze.

In Wiesbaden - Schierstein erwarteten uns im Züchtungsbetrieb Hassinger eine Vielfalt bunter Phalaenopsis und vieler weiterer Orchideenarten. Die Begeisterung für die langwierige Züchtungsarbeit einzelner Sorten war ansteckend, wir sind gespannt was in den nächsten Jahren an neuen Arten und Varietäten auf dem Markt zu finden sein wird. Im Produktionsbetrieb konnten wir nun auch am Objekt den Ablauf der Phalaenopsiskultur von der Schale bis zum Endtopf nachvollziehen und kulturtechnische Einzelheiten erfragen. Herrn Hassinger vielen herzlichen Dank für die ausführliche und motivierende Führung und für die Geduld bei der Beantwortung der vielen Fragen.


Gemüsebauunterricht am Queckbrunner Hof

Um einen praktischen Überblick über verschiedene Bodenbearbeitungsgeräte zu erhalten, machten die Gemüsebau-Schüler einen Ausflug nach Rheinland-Pfalz. Ziel war die Versuchsstation „Queckbrunner Hof“ des DLR.

Vielen Dank an Herrn Weinheimer für die sehr informative Führung und rege Diskussion.


Angehende Meister der Fachschulklasse leisten ihren Beitrag beim Süddeutschen Unternehmertag in Ulm

Vier Schüler der Fachschulklasse fuhren am 21.02. früh morgens nach Ulm, um dort ihren selbst erarbeiteten und einstudierten Sketch auf dem Süddeutschen Unternehmertag zu präsentieren.

Die Aufführung meisterten sie sehr souverän und auch das Publikum hatte seinen Spaß. Außerdem konnten sie einige interessante und informative Vorträge hören.
Rund um war es ein langer und gelungener Tag.


Klaus W. König im Technikunterricht der Galabau-Meister

Klaus W. König sprach in der Meisterklasse über die Möglichkeiten der Regenwassernutzung in Planung und technischer Ausführung.

Auch Versickerung und geltende Rechtsvorschriften wurden diskutiert. Die Mall GmbH aus Donaueschingen unterstützte den Vortrag.


Problem oder doch kein Problem?

Der Infonachmittag am 15. Februar beschäftigte sich mit u. a. mit Xylella, dem Asiatischen Laubholzbockkäfer, Pennisetum setaceum aber auch mit der Verpackungsverordnung. Die Referenten Dr. Jana Reetz (vordere Reihe, in der Mitte), Hartmut Luedtke, Thomas Breunig und Dr. Joachim Brinkjans (hintere Reihe, von links nach rechts) informierten, bewerteten und diskutierten mit den rund 80 Besuchern.

Die Teilnahme konnte als zweistündige Fortbildungsmaßnahme Sachkunde Pflanzenschutz anerkannt werden. Am Mittwoch, dem 4. Juli 2018 werden im Rahmen der Fachtagung Beet- und Balkonpflanzen weitere 2 Stunden angeboten. Termin vormerken!


Exkursion Blumengroßmarkt Mannheim

15.02.2018 Exkursion der Studierenden aus den Fachrichtungen Zierpflanzenbau, Gemüsebau und Stauden an den Blumengroßmarkt in Mannheim.

Geschäftsführer, Hr. Biller nahm sich Zeit den Blumengroßmarkt vorzustellen und die Fragen der Studierenden bei einem leckeren Frühstück zu beantworten.


Faschingslaune trotz Rechnungswesen-Klausur ...

... oder Rechnungswesen-Klausur trotz Faschingslaune?

In der Kurzzeitklasse wird beides gut gelaunt kombiniert.


OpenOLAT Community-Einsatz auf der Learntec in Karlsruhe

Auf der Learntec Messe in Karlsruhe stellte die LVG Heidelberg zusammen mit weiteren OpenOLAT Community Mitgliedern am Stand der Fa. frentix Beispielinhalte und Anwendungsmöglichkeiten der Lernplattform vor.

Bereits seit 2004 wird in der LVG Heidelberg die Lernplattform OpenOLAT als Basis für das blended Learning Konzept in der Weiterbildung eingesetzt.
Frentix wurde vom eLearning-CHECK auf der Messe als Anbieter des Jahres in der Kategorie Learning-Management-Systeme ausgezeichnet.

→ Weiteres im Rückblick


Besuch der Fachschule des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR)

Am 08.02.2018 bekamen die Studierenden der LVG mit der Fachrichtung Gemüsebau Verstärkung aus der Fachschule des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR). Einen Vormittag lang gab es für die Gruppe Einblicke in erdelose Kulturverfahren. Dabei besichtigten die Studierenden unterschiedliche Systeme in den Gewächshäusern, angefangen mit Tomaten in Substratkultur bis hin zu verschiedenen hydroponischen Systemen.


Florensis-Schulung "Frühjahrsblüher"

Produktmanager von Florensis Deutschland und der gesamte Außendienst Deutschland, Niederlande, Schweiz und Österreich treffen sich an mehreren Tagen in der LVG zur gemeinsamen Schulung "Frühjahrsblüher"


Exkursion KK und FS "Zierpflanzenbau" zum Hauptfriedhof Mannheim

Im Rahmen einer kleinen Exkursion zum Hauptfriedhof nach Mannheim wurde die Gruppe unserer Studierenden aus der Fachschule und der Kurzzeitklasse Zierpflanzenbau von Herrn Matthias Kocher, vom gleichnamigen Gärtnerei- und Steinmetzbetrieb, empfangen. Seine fachkundige und kurzweilige Führung zeigte eindrucksvoll den Entwicklungsverlauf von Reihengrabfeldern zu Partnergrabanlagen bis hin zu den heutigen, stark im Trend liegenden, gärtnergepflegten Grabfeldanlagen. Besonderen Reiz üben diese Gebiete durch die naturnahe und landschaftlich geprägte Gestaltung aus, wobei Wasser immer ein zentrales Element darstellt. Herr Kocher rückte anhand der vielen betrachteten Beispiele immer wieder die wichtige Kostenkalkulation, besonders im Hinblick auf den Deckungsbeitrag, in den Vordergrund. Genug Input zur intensiven Diskussion mit dem ausgewiesenen Fachmann.

Kurzvideo


Die LVG war auf der IPM in Essen mit der Lehrschau "digital fit" vertreten.

 


Koreanische Berufsschullehrer interessieren sich für die Bildungs- und Versuchsarbeit der LVG Heidelberg

 

 

Fußleiste